Die neuen Datenschutzbestimmungen von Google: Akzeptieren oder nicht?

Veröffentlicht am 20 Nov. 2015 von

von Patric Rudtke und Katharina Bügel

 

Als betrieblicher Datenschutzbeauftragter wird man zurzeit häufig mit Fragen zu dem aktuellen „Hinweis zum Datenschutz bei Google“ konfrontiert, der in der Google-Suche immer wieder über den Suchergebnissen angezeigt wird.

 

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick darüber geben, warum es diesen Hinweis gibt und was sich dadurch für Nutzer ändert:

 

  • Die bisherige Datenschutzpraxis von Google wurde von deutschen und europäischen Datenschutzaufsichtsbehörden als rechtswidrig gegenüber europäischem und deutschem Datenschutzrecht eingestuft.
  • Google möchte damit die erforderliche Einwilligung der Nutzer für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten einholen.
  • Google-Nutzer können vor dem Zustimmen eigene Datenschutzeinstellungen für die Bereiche Google-Suche, Werbung, YouTube und Cookies vornehmen.
  • Die Einwilligung ist sowohl für Nutzer mit als auch ohne Google-Konto vorgesehen
  • Ohne Google-Konto werden Einwilligung und Einstellungen mittels Cookies gespeichert. Durch das Löschen dieser Cookies ist auch die Einwilligung widerrufen.

 

Ohne Google-Konto kann man unter nachfolgendem Link die entsprechenden Privatsphäre-Einstellungen vornehmen.

 

https://myaccount.google.com/intro/privacycheckup/1?continue=https://myaccount.google.com/intro

 

Google_Datenschutz

 

Google holt sich durch diese Einwilligung umfangreiche Berechtigungen vom Benutzer ein, unter anderem die Zusammenführung unterschiedlicher Pseudonyme und Nutzerprofile einer Person zu einem Gesamtprofil des Nutzers. Auch sind individuelle, auf den jeweiligen Dienst bezogene Zustimmungen / Ablehnungen nicht möglich. Ob die Einwilligung erteilt werden soll oder nicht, ist letztendlich eine persönliche Entscheidung des Nutzers. Aufgrund der zuvor genannten Sachverhalte sollte sie jedoch gut überlegt sein.

 

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen, das Informationsschreiben des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationssicherheit sowie eine Heise Pressemeldung vom 14.11.2015, welche Sie unter folgenden Links einsehen können:

 

https://www.datenschutz-hamburg.de/uploads/media/Information_zur_Einwilligungsloesung_von_Google.pdf

 

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutz-Googles-Einwilligungsverfahren-ist-umstritten-2919474.html

 

Grimm-Michael

Mit freundlichen Grüßen
Michael Grimm