Spannende Diskussionen statt trockener Vorträge: Bei der internen Datenschutzschulung von VINTIN ging es auch um Facebook, WhatsApp & Co.

Veröffentlicht am 03 Dez. 2015 von

 

Was ist bei der Nutzung von Social Media-Diensten wie Facebook, Twitter und Instagram für berufliche Zwecke zu beachten? Wie können sich Firmenmitarbeiter vor Hackern, Online-Betrügern und Datendieben schützen? Und welche sicheren Alternativen gibt es zu privaten Filesharing- und Messaging-Apps wie Dropbox und WhatsApp?

 

Datenschutzschulung VINTIN

 

Über diese und viele andere Fragen diskutierten wir in der vergangenen Woche bei der internen Datenschutzschulung mit unserem Experten Patric Rudtke. An konkreten Beispielen aus seinem Alltag zeigte er auf, wo heute die größten Risiken für die Sicherheit sensibler Informationen in Unternehmen liegen – und welche Datenschutzvorschriften am Arbeitsplatz zu beachten sind.

 

Für alle neuen Mitarbeiter der VINTIN-Gruppe sind die Datenschutzschulungen Pflicht – damit stellen wir sicher, dass unsere Beschäftigten für das Thema sensibilisiert sind und bei allen Projekten verantwortungsvoll mit vertraulichen Daten und Informationen umgehen.

 

Unseren Kunden bieten wir ebenfalls regelmäßig eine Schulung zu Mitarbeiterdatenschutz und Social Media an.
Die nächsten Termine sind am 16.06.2016 und am 29.11.2016.
Eine Anmeldung ist über diesen Link möglich:
http://www.danes.de/mitarbeiterdatenschutz-social-media/

 

Grimm-Michael

Mit freundlichen Grüßen
Michael Grimm